Unentbehrliche Energiequelle

ENGIE Electrabel zählt in Belgien zu den Pionieren in Sachen Kernenergie. Der diversifizierte Erzeugungspark des Unternehmens umfasst sieben Kernreaktoren, vier davon befinden sich in Doel, drei in Tihange. Die Gesamtleistung beläuft sich auf knapp 6.000 MW, mit der rund 50% des Stromverbrauchs in Belgien abgedeckt werden. An den beiden Standorten sind rund 2000 Mitarbeiter beschäftigt.

Fakten zu unseren Kernkraftwerken

Nachrichten und Zahlen zum Kernkraftwerk Tihange

Nachrichten und Zahlen zum Kernkraftwerk Tihange

Nachrichten und Zahlen zum Kernkraftwerk Tihange
Kernenergie und Kernkraftwerke

Kernenergie und Kernkraftwerke

50 Fragen und Antworten

Nukleare Themen

Bedeutender Pluspunkt der belgischen Energielandschaft

Die Nutzung von Kernenergie für die Stromerzeugung trägt entscheidend zur Energieversorgung bei. Kernenergie bietet zahlreiche Vorteile – sowohl in wirtschaftlicher, energetischer als auch in ökologischer Hinsicht (Begrenzung des CO2-Ausstoßes).

Kurzer geschichtlicher Rückblick

Belgien entscheidet sich für eine Stromerzeugung, die teilweise auf Kernenergie basiert. Der Energieverbrauch nimmt kontinuierlich und beträchtlich zu, fossile Brennstoffe alleine können den Energiebedarf nicht länger decken. Ab 1968 führt diese Politik zum Bau von vier Kernreaktoren in Doel und drei in Tihange. Da Kühlwasser benötigt wird, sind die Standorte nahe der Flüsse Schelde und Maas ideal.

Die Inbetriebnahme der ersten Reaktoren (Doel 1, Doel 2 und Tihange 1) im Jahre 1975 erfolgt zum richtigen Zeitpunkt, verringert sich dadurch doch die Erdölabhängigkeit Belgiens.

Der Bau von Doel 3 und Tihange 2 wird 1982 bzw. 1983 abgeschlossen. Kurz darauf folgen die Reaktoren Doel 4 und Tihange 3, die 1985 ans Netz gehen.

Das Föderale Parlament Belgiens befasst sich mit der Energiepolitik des Landes. Die Debatten über den Fortbestand oder die Stilllegung der Kernkraftwerke auf dem belgischen Hoheitsgebiet spitzen sich zu. Laut den aktuellen Beschlüssen wird nach dem Jahr 2025 kein einziger der sieben Reaktoren mehr in Betrieb sein.

Wie funktioniert ein Kernkraftwerk mit Druckwasserreaktor (PWR)?

Weltweit sind derzeit in 30 Staaten 448 Kernreaktoren in Betrieb. Der Anteil dieser Reaktoren an der weltweiten Stromerzeugung beträgt etwa 12,5 % (Quelle: IAEA).

Es gibt mehrere Kernreaktortypen, darunter:

Ein Kernkraftwerk mit Druckwasserreaktor (PWR) wie in Tihange und Doel im Einsatz verfügt über drei Wasserkreisläufe, die vollständig voneinander getrennt sind. Die Funktionsweise ist – in kurzen Worten – wie folgt:

 

Schema centrale GER

 

Mehr dazu:

Broschüre Kernkraftwerk Doel (English)

Broschüre Kernkraftwerk Tihange (French)